Skip to main content

Squier E-Gitarren Tests, Vergleiche und Empfehlungen 2017: Die besten Squier E-Gitarren im Vergleich

Unsere Empfehlungen: Alle auf dieser Webseite verglichenen Squier E-Gitarren in der Übersicht

Ratgeber: Informationen rund um die Marke Squier, die Dich vorm Kauf interessieren könnten

Eine E-Gitarre von Sqiuer interessiert Dich, doch Du würdest Dich gerne noch genauer über die Marke informieren. 

Dann leis Dir doch unseren kurzen Ratgeber zu Squier durch. Wir haben Dir in kurzen Abschnitten die werden wichtigsten Informationen zur Marke und ihren Produkten zusammengefasst.

Der Ratgeber hilft Dir dabei besser einschätzen zu können, ob die Marke Sqiuer Deinen Ansprüchen entspricht oder Du Dich lieber bei einer anderen Marke umgucken solltest.

Ist eine E-Gitarre von Squier wirklich die richtige für Dich?

Squier ist vor allem im Einsteigerbereich eine viel gefragte Marke. Für wenig Geld bekommst Du gut verarbeitete und klingende Modelle, die ihr Geld allemal wert sind. 

Als Untermarke von Fender werden mit Squier günstige Versionen der Fender Modelle angeboten, die sich sehen lassen können. Besonders Gitarren im oberen Preisbereich machen den originalen Fender Gitarren durchaus Konkurrenz.

Es werden insbesondere Stratocaster und Telecaster E-Gitarren hergestellt, die das typische Design haben und auch klanglich Merkmale dieser Gitarrenmodelle verkörpern.

Wenn Du nach einer guten Einsteigergitarre suchst oder einer günstigeren Variante zu einer Fender, bist Du mit Squier sehr gut beraten.

Mit wie viel Geld musst Du für Deine Squier E-Gitarre rechnen?

Squier ist eine sehr günstige Marke für Gitarren, die sich weltweit im Bereich der EInsteigergitarren etwabliert hat und auch Modelle im unteren, mittleren Preisbereich anbietet.

Die günstigste Squier ist schon für einen Preis von knapp über 100 € zu haben. Die teuersten Modelle kosten nicht mehr als 500 €.

Wie zufrieden sind bisherige Kunden mit Squier E-Gitarren?

Kunden sind vor allem wegen des niedrigen Preises größtenteils sehr zufrieden mit E-Gitarren von Squier. Die teureren Modelle können auch durchaus mit günstigen Modellen der Muttermarke Fender mithalten. 

Bei Einsteigern sind Squier Gitarren meist sehr beliebt da sie für einen sehr geringen Preis schon gute Qualität liefern, wie es bei anderen Modellen in der Preislage nicht der Fall ist. Sie sind gut verarbeitet und klingen ganz gut. Natürlich kann man nicht zu viel erwarten, aber das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt viele Kunden.

Den teureren Modellen wird nachgesagt, dass sie durchaus mit günstigen Fender Modellen mithalten können und für ihren relativ niedrigen Preis eine gute Qualität liefern und auch der berühmte Fender-Sound erreicht werden kann.

Wer steckt hinter der Marke Squier?

Jerome Bonapart Squier hat, nachdem er nach Amerika immigrierte, sich als Schuhmacher versucht und Violinen europäischer Art gebaut. Die Violinen wurden schnell sehr bekannt und im Jahre 1890 wurde der erste Laden eröffnet.

Das Unternehmen Fender Musical Instruments Corporation wurde auf Sqiuer aufmerksam und kaufte im Jahre 1965 die V.C. Squier Company. Heute dient die Marke Fender als Untermarke zum Verkauf preisgünstigerer Kopien der Fender Modelle. Squier Gitarren werden heute in Werken in Japan, Südkorea, Mexiko, Indonesien, Indien und China gebaut.